elektrokettenzug_2

Viele Menschen möchten gerne schwere Lasten einfach bewegen und dafür bietet sich der Elektrokettenzug an. Werden regelmäßig schwere Lasten in Betrieben bewegt, dann ist der sichere Kettenzug hier sehr wichtig. Werden die Geräte elektrisch betrieben, dann gibt es die Tragkraft von bis zu 12.500 Kilogramm. Die Lasten werden über die Deckenschienendann sicher verfahren. Oft ist ein Elektrokettenzug sowohl für den Einsatz im Freien wie auch für den Innenbereich geeignet. 

Was ist für den Elektrokettenzug zu beachten?

Über die Deckenschienen kann der Elektrokettenzug mit Fahrwerk bewegt werden. Bei dem Träger lässt sich die Flanschbreitevon dem Träger so wählen, dass dies für die Tragkraft von dem Kettenzug passt. Nutzbar sind die Fahrwerke meist mit den Flanschbreiten von 60 bis hin zu 106 Millimetern. Zur Verfügung stehen Handfahrwerke, welche durch den manuellen Zug bewegt werden. Außerdem gibt es Elektrofahrwerke, welche elektrisch per Fernbedienung bewegt werden. Ähnlich wie bei den Seil- und Hebelzügen über einen Kettenzug erfolgt das Heben der Lasten. Bei sämtlichen erhältlichen Geräten wird dieser mit Hilfe von der elektrischen Steuerungseinheit bedient. Der Elektrokettenzug bringt es bis zu drei Meter Hubhöhe. Wird ein Elektrokettenzug überlegt, dann steht dieser in verschiedenen Leistungsstufen zur Verfügung. Die Tragkraft kann bei 125 Kilogramm bis hin zu 12.500 Kilogramm liegen. Zum Teil gibt es pro Leistungsstufe auch unterschiedliche Hubgeschwindigkeiten.

Wichtige Informationen für den Elektrokettenzug

Elektrisch werden die Kettenzüge über den gekühlten Hubmotor bewegt. Der Hubmotor ermöglicht eine lange Laufzeit und sogar die tropischen Temperaturen werden ausgehalten. Oft gibt es noch den Schutz nach der Schutzart IP54 gegen Staubablagerungen und Spritzwasser. Die Nutzung wird damit im Freien oder auch in den Werkhallen ermöglicht. Sind die Elektrokettenzüge modular aufgebaut, dann sind diese auch noch sehr wartungsarm. Wichtig ist natürlich immer ganz besonders die Sicherheit für Waren und Mitarbeiter. Immer wenn schwere Lasten gehoben werden, dann sind die Waren auch gut zu sichern.

Wird die Entscheidung für einen Elektrokettenzug getroffen, dann sind Sicherheitssysteme sehr wichtig und mit dazu gehört das Sicherheits-Brems-Kupplungssystem. Verhindert wird damit der Absturz von Lasten und dies sogar noch dann, falls die Kupplung versagen sollte. Auch mit zu den wichtigen Sicherungsmaßnahmen gehört die Sicherung der Trägerschiene und dies mit dem fest installieren Anschlagpuffer für die Fahrbahn-Endbegrenzung. Der Elektrokettenzug kann auf diese Wesen dann mit dem Fahrwerk sicher auf dem Träger bleiben. Viele Modelle sind TÜV-geprüft und sie zeichnen sich durch die Sicherheit und die hohe Leistungsfähigkeit aus. Einige der Geräte sind wartungsarm und durch den modularen Aufbau können Einzelteile sehr einfach ausgetauscht werden.

Lesen Sie mehr zum Thema unter https://hebetechnik-experte.de/elektrokettenzuge/