ALLGEMEINE INFORMATIONEN ÜBER ROHRVENTILATOREN

Damit man einen Rohrventilator einbauen kann, ist es notwendig, dass man zunächst einmal das Rohr ausmisst. Dieses Rohr muss durch einen Einschublüfter oder Rohrventilator unterstützt werden. Einen Kanalventilator oder Einschublüfter ist in verschiedenartigen Formen und Größen erhältlich. Klassisch sind Ausführungen, die einen Durchmesser von 100, 125, 150 oder ebenso 200 Millimeter haben. Es gibt jedoch ebenso größere Varianten. Mittlerweile stellt man die Rohrventilatorentatsächlich in quadratischer Form her, weil es bei einer Lüftung in einigen Firmen oft ebenso quadratische und kantige Rohre gibt. In das entsprechende Rohr werden die Rohrventilatoren eingefügt und danach in Betrieb gesetzt. Manche funktionieren automatisch lediglich aufgrund des entstehenden Luftzugs. Weitere muss man an das Stromnetz anschließen und regeln. Sie enthalten oft ein Axial- oder Radialsystem und haben die Möglichkeit, frische Luft in ein Zimmer hineinzubringen und schlechte Luft abzuführen. 

Einsatzgebiete

RohrventilatorenRohrventilatoren werden oft in der Gastronomie-Lüftung verwendet, da hier so viele Veränderungen der Luft und Gerüche entstehen. Daher ist es sehr sinnvoll, in kleinen Restaurantküchen oder in der Großküche einen Rohrlüfter zu montieren. Selbst im gewerblichen Bereich nutzt man gerne den Rohrlüfter. Er stellt in kleinen Boutiquen, in Einkaufsläden und in Bäckereien eine hervorragende Lösung dar. Dabei verschwindet er vollständig im Rohr und ist keinesfalls zu sehen. Dennoch erfüllt er seine Funktion. Oft wird er auch in der Industrie eingesetzt. In Räumlichkeiten, in denen giftige Gase austreten oder sich zahlreiche Maschinen befinden, entscheidet man sich häufig für einen Rohrventilator. Über diesen leitet man die Dämpfe unmittelbar in das Kanalsystem ab. Somit ist es möglich, dass sie dort abgeführt werden. Rohrventilatoren können auch in Wohngebäuden eingesetzt werden. Hier verbaut man diese insbesondere in Bereichen, in denen die Wände keinesfalls unmittelbar an den entsprechenden Außenbereich grenzen und Fenster- oder Wandventilatoren nicht sinnvoll sind.

Vorteile

Die Gründe, weshalb vor allem Rohrventilatoren oft und gerne eingesetzt werden, sind vielfältig. Neben der Option, die Luftsysteme so einzubauen, dass man sie nicht sieht, gelten diese außerdem als sehr zuverlässig. Rohrlüfter befreien Räume von Abluft und bewirken ein sauberes Klima, was automatisch und ohne großen Aufwand funktioniert. Die schlechte Luft verschwindet einfach. In einigen Geräten sorgt ein Feuchtigkeitssensor dafür, dass bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit die Rohrlüfter anspringen und viel mehr Leistung bringen. Das kann beim Einbauen voreingestellt werden. Diese werden aus hochwertigen Aluminium, Edelstahl und Chrom hergestellt und sind sehr widerstandsfähig. In der Regel hat der Rohrventilator eine lange Lebensdauer.

Zubehör

Bei Rohrventilatoren ist das Zubehör vielseitig. Da gibt es beispielsweise Schalldämpfer, die man an den Rohrventilatoreneinbauen kann und damit eine geringe Lautstärke bewirken. Filterboxen werden vor allem in der Industrie eingesetzt, die die stark belastete Luft noch mal extra filtern. Mit dem Verbauen von Stufentrafos ist es möglich, unterschiedliche Stufen einzustellen und selbst Korrektoren vorzunehmen, wenn der Rohrlüfter weniger stark oder stärker arbeiten soll.

TRAKTIONSAUSRÜSTUNGEN – WAS IST DARUNTER ZU VERSTEHEN?

Traktionsausrüstungen kommen mittlerweile verstärkt in öffentlichen Verkehrsmitteln zum Einsatz. Dabei geht es um ein spezielles System, welches erzeugte Energie, wie beispielsweise beim Bremsen eines Fahrzeuges, speichert und diese für andere Zwecke zur Verfügung stellt. Diese Funktionsweise ist nicht unbedingt neu, jedoch wurde die Effektivität in den letzten Jahren deutlich gesteigert, was gleich mehrere Vorteile aufweisen kann. Einige Hersteller von Bussen haben bereits Pläne für die nächsten Jahre, Busse voll und ganz mit einer derartigen Technik auszustatten und diese über Elektromoteren zu betreiben. Dieser Schritt wäre im Bereich der Automobilbranche ein großer für den Umweltschutz. Ob sich das Gesamtkonzept in den nächsten Jahren durchsetzen wird, ist allerdings noch abzuwarten.

Traktionsausrüstungen – Ist das die Zukunft?

traktionsausruestungenTraktionsausrüstungen können definitiv die Zukunft sein. Jedoch hängt dies auch stark davon ab, wie die Pläne der Unternehmen in den nächsten Jahren aussehen. Energieeffizienz ist zwar generell ein wichtiges Thema, doch auch sehr häufig mit höheren Kosten verbuden. Prinzipiell kann man hier zwar sagen, dass die Traktionsausrüstungen einen großen Schritt für neue Techniken darstellt, jedoch gibt es zur Zeit auch noch Variationen die deutlich günstiger sind. Aus diesem Grund haben auch noch nicht alle Unternehmen auf dieses Prinzip gewechselt. Das die Traktionsausrüstungen jedoch immer weiter im kommen sind, zeigt dass sie sich auch in Zukunft auf dem Markt festsetzen werden und bei kontinuierlicher Weiterentwicklung andere Varianten vom Markt drängen werden. Genau genommen ist es also nur eine Frage der Zeit.

Traktionsausrüstungen – Wo liegen die Vorteile?

Die Vorteile bei Traktionsausrüstungen liegen ganz klar in der Weiternutzung von Energien. Nach dem Energieerhaltungssatz kann Energie weder gewonnen werden noch verloren gehen, sondern nur in andere Energieformen umgewandelt werden. Die Traktionsausrüstungen machen genau das. Sie speichern beispielsweise die Energie, die beim Bremsen entsteht beziehungsweise umgewandelt wird, und können diese an verschiedene andere Verbraucher weitergeben. So kann eine effektive Nutzung von sonst ungenutzter Energie ermöglicht werden. Einige Experten sprechen hier auch von der Wiederverwendung von Energien. Das ist allerdings so nicht ganz korrekt, denn die Energie wird nicht wieder genutzt sondern sie wird mehrfach in andere Energieformen umgewandelt. Dies ist aus wissenschaftlicher und auch aus technischer Sicht ein wesentlicher Unterschied, den man berücksichtigen muss.

Traktionsausrüstungen – Fazit

Die Traktionsausrüstungen finden bereits heute in vielen Bereichen ihren Einsatz. Besonders bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bussen oder Bahn, werden sie verstärkt als Energieumwandler genutzt. Dabei sind im Gesamtkonzept auch große Akkus eingesetzt, welche die Energie über einen längeren Zeitraum mühelos speichern können. Es ist also nicht unbedingt notwendig die umgewandelte Energie sofort zu nutzen. Die Möglichkeit besteht natürlich. Insgesamt kann man wohl sagen, wird dieses Prinzip die Zukunft auf kurz oder lang verändern.

LOHNFERTIGUNG FRÄSEN

Ob ein Verbindungsstück oder ein anderer Verbrauchsgegenstand, soll dieser aus Metall hergestellt werden, kann man diese Herstellung als Lohnfertigung fräsen vergeben. Doch bei der Lohnfertigung gibt es eine Vielzahl von Unterschiede, auf die man achten muss. Weitere Informationen dazu, findet man in diesem Infoartikel.

Das ist Lohnfertigung fräsen

Wenn es um das Fräsen von einem Werkstück geht, braucht man dazu eine CNC Fräsmaschine. Das ist gerade dann wichtig, wenn das Werkstück eine hohe Qualität aufweisen soll. Wer jetzt keine CNC Fräsmaschine hat, der kann einen Anbieter mit der Herstellung beauftragen. So bieten viele Unternehmen die sogenannte Lohnfertigung fräsen an. Je nachdem welche CNC Fräsmaschine man hat, kann diese Werkstücke in unterschiedlichen Abmessungen bearbeiten. So sind Bearbeitungen von 530 mm bis 4500 mm möglich.

Darauf muss man bei der Lohnfertigung fräsen achten

Lohnfertigung fräsenWer jetzt einen Auftrag Lohnfertigung fräsen vergeben möchte, der muss hier aufpassen. Das gilt nicht nur hinsichtlich der Länge und der Dicke vom Werkstück, sondern vor allem im Hinblick auf die Menge. Denn nicht jeder Anbieter kann alle Längen und Dicken mit seiner CNC-Maschine auch bearbeiten. Auch spielt die Menge eine Rolle. So reicht hier das Angebot von einer Klein- bis hin zu einer Großserien-Fertigung. Manche Anbieter bieten auch eine Einzelfertigung an. Eine solche Einzelfertigung kann gerade dann von Interesse sein, wenn es sich um einen Prototyp handelt oder man zum Beispiel erst Erfahrungen zur Qualität und Auftragsabwicklung mit dem Anbieter sammeln möchte. Der Vorteil von einem Prototyp ist aber auch, man kann sich einen Eindruck vom Werkstück verschaffen. Gerade wenn das Werkstück bisher nur auf dem Papier aufgezeichnet war, kann man sich so hinsichtlich der Funktionalität und dem Design einen besseren Eindruck verschaffen.

Preise vergleichen bei der Lohnfertigung fräsen

Bevor man jetzt einen Anbieter den Auftrag für das Fräsen erteilt, sollte man im Vorfeld sich erst mehrere Angebote einholen. Das ist natürlich mit einem Aufwand verbunden, da man erst die Anbieter abfragen muss. Zudem muss man im Vorfeld Informationen zusammenstellen, so zum Beispiel zu den Abmessungen oder den gewünschten Materialien. Doch der Aufwand der sich durch einen Vergleich ergibt, kann sich am Ende hinsichtlich der Qualität, aber auch beim Preis für eine Serie oder beim Stückpreis bemerkbar machen. Anhand vom Angebot kann man gleich erkennen, aus welchem Material das Werkstück gefräst wird, mit welchen Abmessungen, Stückpreis und in welcher Zeit. Kleiner Tipp, benötigt man eine Großserie Lohnfertigung fräsen, so sollte man das bei der Angebotseinholung schon entsprechend berücksichtigen und abfragen. Anhand der Angebote kann man dann einen Vergleich durchführen und sich für einen Anbieter entscheiden.

Glättungsdrossel mildert die Spannungsschwankungen in einem elektronischen System

Für den Betrieb von elektronischen Geräten kann Wechselstrom oder Gleichstrom notwendig sein. In der Regel wird von den meisten Stromquellen Wechselstrom erzeugt, da dieser zeitlich gleichmäßiger erzeugt werden kann und entsprechend gleichmäßiger fließt. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass zwar die zeitliche Versorgung gleichmäßig ist, dafür jedoch die Amplitude, also die Spannungsstärke schwankt.

Dabei kann der wellenförmige Verlauf der Spannung sowohl im positiven, als auch im negativen Bereich liegen. Dies ist eine Eigenschaft, mit der nicht alle Verbraucher gleichermaßen gut zurechtkommen. Aus diesem Grund ist es oftmals notwendig, dass Sie Verbraucher mit einem Gleichrichter betreiben, welcher aus dem wellenförmigen, abwechselnd positiven und negativen, Wechselstrom Gleichstrom erzeugen. Gleichstrom ist immer positiv, jedoch in der Praxis nie völlig glatt. Tatsächlich wechselt sich im zeitlichen Verlauf die Stromversorgung mit einer hohen Spannung mit einer vollkommen auf null abfallenden Spannung ab. Diesem Umstand wirkt eine Glättungsdrossel entgegen.

Ungleichmäßige Spannung ist problematisch

Der Wechsel von Spannungsspitzen und spannungsfreien Zeiträumen im stetigen Wechsel belastet alle Strom führenden Komponenten in einem System sehr stark. Durch die andauernd auftretenden Spannungsspitzen werden die Stromleiter stark beansprucht und auch die Isolation von Kabeln und Drähten kann auf Dauer beschädigt werden. Dadurch können Kurzschlüsse auftreten und es kann sogar zu einem Totalschaden in einem System kommen. Mit einer Glättungsdrosselwirken Sie diesem Problem entgegen, wodurch sämtliche Komponenten entlastet werden, die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen reduziert und die Lebensdauer des kompletten Systems erhöht wird.

Wie funktioniert die Glättungsdrossel?

Grundsätzlich mildert eine Drossel die Spannungsschwankungen in einem elektronischen System ab. Während die meisten Drosseln lediglich dazu dienen die verbauten Komponenten vor einzelnen Spannungsspitzen zu schützen, welche zu einer Beschädigung oder Zerstörung der Komponenten führen könnten, sorgt eine Glättungsdrossel im Speziellen für eine wesentlich gleichmäßigere Spannung. Diese gleichmäßigere Spannung erzeugt die Glättungsdrossel durch einen elektromagnetisch Induzierten Gegenstrom. Dieser kann zwar nicht verhindern, dass der Strom aus der Stromquelle in der Glättungsdrossel aufgehalten wird, jedoch wird er stark abgebremst. Durch diesen langsameren Stromfluss bleibt immer eine gewisse Spannung in den Leitern innerhalb der Glättungsdrossel erhalten.

Somit fungiert die Glättungsdrossel nicht nur als Dämpfung für Spannungsschwankungen, sondern dient auch einer wesentlich gleichmäßigeren Stromversorgung des gesamten Systems. Da die Spannung somit nie auf null fallen kann und, wenn Sie es genau betrachten, nur minimal unter den Maximalwert abfällt, werden alle übrigen Komponenten davor bewahrt in periodischen Zeitfolgen die hohen Spannungsspitzen aushalten zu müssen. Die gedrosselte und dabei geglättete Spannung belastet das System weniger und durch die gleichmäßigere Stromversorgung arbeitet das ganze System immer mit der gleichen Leistung. Aus diesen Gründen ist es oftmals unumgänglich, dass Sie eine Glättungsdrossel verbauen und in vielen anderen Fällen zumindest sinnvoll.

 

Senkrechtlift

Der Senkrechtlift mit dem hydraulischen Antrieb kann in Schächte eingebaut werden oder es wird mit einem Stahlschachtgerüst geliefert. Die Auskleidung der Stahlschächte erfolgt mit VSG-Glas oder mit Paneelen aus Aluminium. Der hydraulische Antrieb arbeitet fast ohne Geräusche, sodass der Betrieb ohne nennenswerte Lärmbelästigung oder unangenehme Schwingungen möglich ist.

Das moderne Design fällt angenehm auf

SenkrechtliftDer Senkrechtlift hat ein Design, das vielen Betroffenen auf den ersten Blick positiv auffällt. Der funktionale Komfort, der Einbau ohne separaten Schacht für den Lift und das edle Design machen den Senkrechtlift unverwechselbar. Der Lift überrascht durch angemessene Kosten für die Wartung, denn sobald er sachgemäß betrieben wird, halten sich die allgemeinen Wartungskosten in Grenzen. Der schachtellose Senkrechtlift brilliert durch den besonders haltbaren und pflegeleichten Edelstahl, das Farbkorbgeländer kann entweder mit Spezialglas verkleidet werden oder mit Edelstahl-Lochblech verschönert werden. Mit einer durchschnittlichen Tragkraft von bis zu 300 Kilogramm kann der Senkrechtlift mit dem leistungsstarken Spindelantrieb im Alltag zu einem nützlichen Helfer werden.

Der TÜV im privaten Bereich ist freiwillig

Private Senkrechtlifte können auf freiwilliger Basis vom TÜV abgenommen werden, das ist durchaus empfehlenswert, denn dann sind Sie auf der sicheren Seite in Hinsicht auf die Sicherheit. Manchmal spielt das Alter eine Rolle, aber Unfälle oder eine Erkrankung können auch schon in jungen Jahren die Mobilität so einschränken, dass der Senkrechtlift eine Erleichterung im Alltag darstellt. Treppen zu steigen bedeutet für Menschen mit einer Bewegungseinschränkung eine Barriere, die mit dem Senkrechtlift leicht überwunden werden kann. Das Liftsystem ermöglicht die Überwindung von Höhenunterschieden und beseitigt für Rollstuhlfahrer die Treppe als alltägliche Barriere. Die Lebensqualität lässt sich mit dem Senkrechtlift wieder steigern, weil es leichter ist, das gewünschte Ziel in einer oberen Etage zu erreichen.

Die Platzierung des Senkrechtlifts im Haus oder in der Wohnung

Bis zu 120 mm reichen für den Senkrechtlift als Schachtgrube bei vielen Modellen bereits aus. Der Fahrkomfort ist so schwingungsfrei und geräuscharm, dass der Senkrechtlift nicht nur im öffentlichen Leben, sondern auch im privaten Bereich seinen Platz findet. Dekorative Kabinenwände aus Stahl-, Inox- und Holz stehen für die persönliche Auswahl bereit. Der Boden ist rutschfest beschichtet, damit der Rollstuhlfahrer einen sicheren Stand hat. Der Hydraulikantrieb sorgt für einen angenehmen Fahrkomfort, die individuelle Anpassung der Fahreigenschaften verbessern den Komfort. Wer sich den Weg in den stationären Fachhandel sparen möchte, kann im Internet nach dem persönlichen Favoriten suchen. Der Senkrechtlift ist als Homelift eine Bereicherung, weil zum Beispiel auch bei zeitlich begrenzten Erkrankungen das Treppen steigen wegfällt und mit den Senkrechtliften die Höhenunterschiede mühelos überwinden werden.

Adiabate Kühlung – was versteht man darunter?

Die Erklärung kann man auch sehr kurz zusammen fassen, es ist eine Kühlung ohne Strom mittels Wasseraustausch. Sie wird auch gern als Verdunstungskühlung bezeichnet.

Adiabate Kühlung und ihre Funktionsweise

Adiabate KühlungWir alles wissen, dass Wasser der Luft Wärme entzieht, wenn es verdunstet. Eine Raumtemperatur wird allein durch das Verdampfen des Wassers merklich kühler und angenehmer. Dieses Prinzip machen sich viele Hersteller von Klimageräte zunutze. Sie haben ein gemeinsames Ziel, mit geringen Aufwand eine Raumtemperatur niedrig zu halten. Bei Außentemperaturen von etwa 35 Grad sollte so effizient schnell mal auf 25 Grad gesenkt werden können. Wasser, das verdunstet führt zu so einem tollen Erfolg, deshalb bezeichnet man die Adiabate Kühlung auch als Verdunstungskühlung. Dies ist eine kostengünstige Kühlart in vielen Fällen.

Adiabate Kühlung durch Wasser

Viele Hersteller an Kühlgeräten haben sich dieses Prinzip auf die Fahne geschrieben und stellen Systeme für Lüftung und Kühlung her. Das Prinzip ist immer das gleiche, Kühlung durch Wasser. Es sind Klimasysteme die auf dem System der Verdunstung ihre Leistungen aufbauen. Gerne wird diese Adiabate Kühlung für größere Hallen und Werksstätten genutzt. Das Prinzip ist immer das gleiche, warme Außenluft wird an einem mit Wasser befeuchteten Desorptionsmedium vorbeigeleitet und das wiederum erzeugt Energie, die die Lufttemperatur deutlich herabsetzt. Eine Faustregel besagt, je höher die Außentemperatur ist, desto besser und leistungsstärker arbeitet eine Adiabate Kühlung.

Wie sieht das nun in der Praxis aus?

Das Prinzip der Adiabate Kühlung wird gern für große Industriebranchen, der Metallverarbeitung und der Kunststoffverarbeitenden Industrie genutzt, auch andere größere Räumlichkeiten bei der Lebensmittelindustrie, Baumärkten, Logistikzentren oder Sporthallen. Sie alle profitieren kostensparend durch eine Verdunstungskühlung. Es kommen hier die sogenannten Verdunstung-Kühler zum Einsatz. Durch diese Arbeitsweise eines Verdunstung-Kühlers wird immer ein angenehmes Arbeitsklima geschaffen. Große oder kleinere Räume und Hallen werden immer mit frischer Luft und angenehmen Temperaturen rund um die Uhr versorgt. Ein Verdunstung-Kühler funktioniert mit ganz normalen Trinkwasser.

Immer an die Räumlichkeit anpassen

Damit es aber durch das Wasser zu keinen Verkalkungen kommt, wird muss das Wasser oft ausgetauscht werden. Das passiert aber immer „nebenbei“, die Kühlung geht dabei weiter. Das Wasser täglich im Gerät automatisch geleert und dadurch kann das Desorptionsmedium trocknen sodass eine einwandfreie hygienische Art gewährleistet ist. Es können sich so keine Keime bilden die dann im schlimmsten Fall durch die Luft wirbeln könnten. Eine Adiabate Kühlung durch entsprechende Kühlsysteme sollten in der Art und Größe immer den Räumlichkeiten angepasst werden. „Auf jeden Topf passt ja bekanntlich ein Deckel“ und so ist es auch hier bei den unterschiedlichen Kühlsystemen. Aber die Geräte sind auch so konzipiert, dass sie sich an von Bedarf an Frischluft und Kühlung automatisch anpassen.

 

Anwendungsmöglichkeiten für Schlauchfilter

Diese Filter werden in zahlreichen Industrien verwendet wie sind da nicht mehr wegzudenken. Typischerweise werden sie in der Lebensmittelindustrie zum Beispiel bei der Erzeugung von Zucker, in Molkereien wie auch bei der Weinherstellung genutzt. Allerdings ebenso bei der Erzeugung von Medikamenten ebenso wie Kosmetik sind Schlauchfilter unentbehrlich. Ebenso werden sie zur Rauchgasentstaubung, bei der Müllverbrennung wie in Kraftwerken einsetzt. Die Zement- sowie Gipsherstellung, wie auch die holzverarbeitende Industrie verursacht sehr viel Staub wie auch Schlauchfilter verhindern, dass er in die Umwelt gelangt. Selber in der Klärschlammentwässerung wie auch Klärschlammtrocknung werden die Art von Filtern eingesetzt, und in der Autoindustrie. Diese wenigen Beispiele belegen, wie weit die Anwendung von Schlauchfiltern verbreitet ist.

Schlauchfilter

Ein Schlauchfilter wird als Filter überall da benutzt, wo diese industriellen Prozessen effizienter sowie günstiger gegenüberstehen als normale Filter. Die Filter werden bei flüssigen Medien, bei der Gasverarbeitung wie auch bei der Entstaubung verwendet. Schlauchfilter bestanden damals aus Naturfasern, heute meistens allerdings aus synthetischem Material und bei Heißgasfiltration aus Drahtgewebe. Ein Filterschlauch ist normalerweise zwischen eineinhalb wie auch acht Meter lang.

Arten von Schlauchfiltern

schlauchfilter

Während das Prinzip der Filter in sämtlichen Einsatzbereichen identisch ist, weichen der Aufbau wie auch die Materialbeschaffenheit deutlich von einander ab. Hohe Temperaturen sowie starke mechanische Belastungen durch Druck wie auch Bewegung erfordern ein Material, dass den Arbeitsbedingungen standhält. Aus dem Grund bestimmt die Anwendung welche Art von Schlauchfilter genutzt werden muss ebenso wie wie der Schlauchfilter gebaut sein muss. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Abtransport der heraus gefilterten Partikel und des Staubs. Die Partikel werden bei der Reinigung der Schlauchfilter in dem separaten Behälter gesammelt ebenso wie dann abtransportiert. Das kann entweder automatische durch Förderschnecken oder manuell erfolgen und ist Teil des Schlauchfilter Systems. In umfangreichen Prozessen geschieht die gesamte Steuerung ebenso wie Überwachung automatisch.

Reinigung von Schlauchfiltern

Bei der Reinigung setzen sich die Partikel an den Innenwänden der Filter ab wie mit zunehmender Ablagerung, genannt Filterkuchen, verringert sich die Effektivität sowie die Geschwindigkeit des Durchsatzes. Aus dem Anlass ist die regelmäßige Reinigung notwendig. Hierfür gibt es verschiedene Methoden. Eine der Methoden ist das Rütteln. Das passiert dadurch, das der Schlauchfilter in Bewegungen versetzt wird wie auch sich so der Filterkuchen löst und in den Auffangbehälter gelangt. Diese Art der Reinigung hat 2 wesentliche Nachteile, der Filtrationsprozess muss unterbrochen werden ebenso wie die Filterschläuche werden zu Lasten der Lebensdauer mächtig belastet. Schonender ist die Rückspülung, dabei wird die Strömungsrichtung periodisch umgekehrt. Die Filteranlage ist hierbei in der Regel in separate Kammern unterteilt wie die Reinigung erfolgt kammerweise. Das am häufigsten angewandte Verfahren der Reinigung ist das Druckstoßverfahren, die sogenannte Jet-Pulse-Abreinigung. An diesem Punkt geschieht die Reinigung durch den regelmäßigen, intensiven Druckluft-Stoß. Hierbei wird der Schlauchfilter kurz aufgebläht, bei simultaner Veränderung der Strömungsrichtung.

Schlauchfilter: Weitere Angaben

Kehrmaschine kaufen rentiert sich!

Viele Menschen möchten gerne eine Kehrmaschine kaufen, weil die Arbeit damit noch deutlich schneller und einfacher erledigt werden kann, wie noch mit einem normalen Besen. Wer eine Kehrmaschine kaufen möchte, der findet beispielsweise die modernen handgeführten Kehrmaschinen vor. Die praktischen Reinigungsmaschinen eignen sich als Helfer besonders für Straßen, Einfahrten, Parkplätze, Gehwege, große Außenbereiche und weitere zu reinigende Flächen. Kehrmaschine_kaufen

Weshalb eine Kehrmaschine kaufen?

Generell haben die Kehrmaschinen den Vorteil, dass diese mit der idealen Reinigungsleistung überzeugen und wendig arbeiten. Mit Hilfe von einer Kehrmaschine geht die Arbeit kräfteschonend, bequem und auch zügig von der Hand. Der Schmutz wird durch den praktischen Auffangbehälter direkt gesammelt und im Anschluss kann dieser dann sauber und einfach entsorgt werden. Wer eine Kehrmaschine kaufen möchte, der sollte sich allerdings immer über einzelne Ausführungen informieren. Es gibt heute schließlich bereits eine große Auswahl an verschiedenen Modellen und sie alle haben verschiedene Vorteile. Generell können die Kehrmaschinen in verschiedene Gruppen unterteilt werden.

Die verschiedenen Kehrmaschinen

Es gibt generell die benzinbetriebenen, elektrischen und die mechanischen Kehrmaschinen. Bei dem Schieben wird bei der mechanischen Variante die Drehbewegung von den Rädern dann auf die Kehrvorrichtung übertragen. Es handelt sich dabei um ein System aus Tellerbesen und Kehrbesen, damit der Schmutz in den Auffangbehälter direkt befördert wird. Für die eher kleineren Flächen sind die Modelle gut geeignet und sie können im Innenbereich und auch draußen genutzt werden. Die elektrischen Modelle sind meist akkubetriebene Modelle, wo über den Elektromotor der Antrieb der Kehreinheit erfolgt. Wer so eine Kehrmaschine kaufen möchte, muss sie dann nur in eine gewünschte Richtung steuern. Für mittelgroße Flächen sind die Modelle sehr geeignet und sie werden gerne für Außenanlagen und auch für Innenräume verwendet. Zudem kann jeder eine motorisierte Kehrmaschine kaufen, welche mit Benzin funktioniert und sie eignet sich im Außenbereich für die professionellen Reinigungsarbeiten. Effizient und schnell können damit auch die großen Flächen problemlos gereinigt werden.

Wichtige Informationen zu der Kehrmaschine

Wer eine Kehrmaschine kaufen möchte, der findet auch Modelle vor, welche mit einem Schneeräumschild optional ausgestattet sein können. Die Kehrmaschine kann damit auch in den Wintermonaten ein praktischer Helfer sein. Abgesehen von dem Antrieb können die hochwertigen Handkehrmaschinen mit der Nutzerfreundlichkeit und Handhabung überzeugen. Für jedermann wird das Arbeiten komfortabel, wenn die Geräte höhenverstellbar sind. Für die besten Reinigungsergebnisse an den Kanten und in den Ecken sorgen die speziellen Seitenbesen. Die Kehrleistung ist umso höher, je größer die Kehrbreite von dem Gerät ist. Im Vergleich dazu sind die schmaleren Kehrmaschinen allerdings weniger und es wird mehr Flexibilität damit geboten. Wer eine Kehrmaschine kaufen möchte, kann in jedem Fall hochwertige Gerte von renommierten Herstellern entdecken.

Tanqueray Gin: Qualitativ hervorragend 

Der Tanqueray Gin ist für viele die Perfektion seiner Klasse. Für alle London Dry Gins ist der Gin von Tanqueray seit vielen Jahren der Maßstab. Die Ginsorten von Tanqueray eignen sich mit dem genussvollen Wacholderaroma bestens für die Zubereitung der spritzigen Longdrinks wie bei dem trockenen Martini oder dem Gin Tonic. Der Gin ist dabei meist intensiv und frisch. tanqueray_gin

Was ist bei dem Tanqueray Gin zu beachten?

Nicht von ungefähr kommt die große Begeisterung für die Marke aus London. Noch heute findet die Begeisterung Bestätigung, denn auch eine aktuelle Studie spricht noch von der hohen Qualität des Londoner Gins. Der Tanqueray Gin wir von den Top-Bartendern als herausragende Spirituose für die Zubereitung der Cocktails bezeichnet. Der Ursprung der Marke kann historisch über 170 Jahre zurückverfolgt werden und hier hatte sich Charles Tanqueray dazu entschlossen, dass er im Vergleich zu den Vorfahren kein geistliches Amt bekleiden möchte. Er sollte damals lieber in Bloomsbury eine eigene Brennerei eröffnen und dies ist ein Stadtteil von London. Seine Inspirationsquelle wurden zur damaligen Zeit Zutaten aus der ganzen Welt und mit dazu gehören feine Kamillenblüten, Orangen, Limetten und frische Zitrusaromen aus der Grapefruit. Der Gin wird noch in der heutigen Zeit durch die besonderen Inhaltsstoffe ausgezeichnet und die ganze Rezeptur des TanquerayGin kennen allerdings weltweit nur sechs Menschen.

Weitere Informationen: https://www.dasgibtesnureinmal.de/spirituosen/gin/tanqueray.html

Was ist noch bei dem Tanqueray Gin zu beachten?

Die unverwechselbare Form der Flaschen gehört ebenfalls zu den Alleinstellungsmerkmalen bei dem Tanqueray Gin. Der Originalentwurf stammte von 1948 und auch heute weist sie noch die charakteristische Ananas wieder auf. Die Form erinnert an die des klassischen Cocktailshakers. Damals handelte es sich um das Zeichen für den Reichtum bei den Weltreisenden, welche Schätze und exotische Früchte nach Hause brachten. Heute ist die noch immer in das Wappen von der Familie Tanqueray eingebunden. Der Basis-Gin von der Marke ist der Tanqueray London Dry Gin und in gibt es international in unterschiedlichen Abfüllungen. Die Wahl besteht daher zwischen 40 Vol%, 43,1 Vol% oder 47,3 Vol% Alkoholgehalt. In der heutigen Form wird der London Dry Gin schon seit dem Jahre 1830 produziert. Es bietet ein deutliches, vielseitiges Wacholderaroma und damit wird der Gin zu einem vielfältig einsetzbaren und frischen Klassiker. Wer einen etwas milderen Tanqueray Gin wünscht, der kann den Tanqueray No. Ten kaufen. Auch dieser Gin stammt von der Traditionsdestillerie und vorgestellt wurde erstmalig im Jahr 2000. Für den trockenen Martini-Cocktail bildet er seit dieser Zeit eine optimale Komponente. Der Rantpur ist seit dem Jahr 2006 auf dem Markt und er begeistert mit der intensiven Zitrusnote und damit wird Longdrinks etwas Besonderes verliehen.

 

Komfortabel Be- und Entwässern mit einer Pumpensteuerung

Ob Brunnen, Schwimmbecken oder Regenauffangbecken, fast überall wo Wasser zu und abgeleitet werden muss kommen Pumpen zum Einsatz. Um nicht ständig nach dem Wasserpegel sehen zu müssen oder in regelmäßigen Abständen die Pumpe von Hand ein und auszuschalten, empfiehlt sich der Einsatz einer geeigneten Pumpensteuerung.

Für jede Anforderung die richtige Pumpensteuerung

PumpensteuerungJe nach Einsatzzweck unterscheiden sich die Anforderungen an eine Pumpensteuerung. Die einfachsten Ausführungen schalten nur in festgelegten Zeitabständen ein und nach einer bestimmten Laufzeit wieder aus. Wenn Sie sich nicht alleine auf das Zeitintervall verlassen möchten, weil es auch gilt einen bestimmten Pegel einzuhalten, greifen Sie besser zu einer Steuerung mit integrierter Niveauüberwachung. Bei diesen wird die Pumpe in Abhängigkeit des Wasserpegels gesteuert. Dieser wird mittels Schwimmerschaltern oder anderen Sensoren zur Pegelüberwachung ermittelt.

Werterhalt durch eine Pumpensteuerung

Eine Pumpensteuerung regelt nicht nur die Einsatzzeiten der Pumpe, sondern schützt diese auch vor Beschädigung und meldet Ihnen bei Bedarf auch wenn eine Störung auftritt. Bei Einsatz einer Pumpenanlage mit Druckbehältern wird bei zu niedrigem Luftdruck der Betrieb eingestellt und die Störung gemeldet. Ebenso wird die Pumpe bei drohendem Trockenlauf, auf den die meisten Pumpen besonders empfindlich reagieren, abgeschaltet. Je nach Ausführung der Steuerung sind auch noch weitere Überwachungsfunktionen, wie zum Beispiel die thermische Überwachung des Pumpenmotors integriert. Diese Schutzeinrichtungen erhöhen die Lebensdauer Ihrer Pumpe und schützen vor Folgeschäden, die durch einen Ausfall der Pumpe entstehen können.

Kosten-Nutzen Rechnung für eine Pumpensteuerung

Natürlich benötigt man nicht für jede Anwendung eine aufwändige Pumpensteuerung. Eine Tauchpumpe für eine kleine Sickergrube mit Lastüberwachung oder sogar Drehzahlregelung anzusteuern wäre wohl ganz klar überdimensioniert. Sie sollten bei der Anschaffung einer Steuerung also immer den eigentlichen Einsatzzweck der Pumpe, als Grundlage dafür nehmen was die Steuerung alles können muss. Ebenso muss die Steuerung zur Pumpe passen. Wechselstrompumpen können nicht mit einer Steuerung für Drehstrompumpen geregelt werden und umgekehrt. Ein Blick auf das Typenschild Ihrer Pumpe verrät Ihnen die Leistungsaufnahme des Pumpenmotors. Diese muss natürlich von der anzuschaffenden Pumpensteuerung bewältigt werden können. Schließen Sie eine Pumpe an eine zu klein dimensionierte Steuerung an, springt Ihnen im besten Fall ein vorhandener Schutzschalter raus, im schlimmsten Fall zerstören Sie die komplette Steuerung.

Kauf und Inbetriebnahme einer Pumpensteuerung

Pumpensteuerungen sind in den verschiedensten Ausführungen sowohl bei verschiedenen Online-Händlern als auch im stationären Fachhandel erhältlich. Den Einbau und die Inbetriebnahme sollten Sie jedoch nur selbst vornehmen, wenn Sie sachkundig im Bereich Elektroinstallation sind. Ansonsten sollte diese Aufgabe einem örtlichen Elektroinstallateur überlassen werden.

1 2 3 4